Mittwoch, 25. Januar 2012

"Wie man erfolgreich E-Books verkauft" von Wilhelm Ruprecht Frieling

Das Buch enthält exklusive Interviews mit erfolgreichen eBook-Autoren aus Deutschland. Darüber hinaus gibt es eine Darstellung der Marketing-Techniken des amerikanischen Schriftstellers John Locke, dem es gelang, innerhalb von fünf Monaten mehr als eine Million eBooks zu verkaufen. Basierend auf den praktischen Erfahrungen von Autoren, die seit Monaten auf den Bestseller-Listen bei Amazon vertreten sind, werden deren Tipps und Tricks vorgestellt.

Aus der Buchbeschreibung:
"Frieling will bewusst kein weiteres 'Wie-werde-ich-über-Nacht-Millionär'-Buch herausgeben, das von Leuten verfasst wird, die vom eigenen Erfolg soweit entfernt sind wie die Erde vom Mond. Er weiß genau, worüber er spricht: Seine Bücher wurden selbst monatelang in den Bestseller-Listen geführt. Tausende E-Book-Autoren schauen täglich in die 'Charts' von Amazon und hoffen darauf, dass ihr Buch raketenmäßig abhebt und sich zu einem Bestseller entwickelt. Die sich stündlich aktualisierenden Verkaufslisten des weltgrößten Buchhändlers gestatten exakte Kontrolle der Absatzentwicklung. Doch nur wenigen Autoren ist es vergönnt, bis nach oben zu kommen und sich zu einem Top-Autor zu entwickeln. Es liegt daher nahe, dass diejenigen, die es geschafft haben, sich über die Gründe und Methoden ihres Erfolges austauschen. In diesem Buch kommen ausschließlich Autoren zu Wort, die selbst bewiesen haben, Spitzenumsätze zu erzielen. Die Lektüre des Werkes bietet hohen Erkenntnisgewinn, möchte man relativ Vergleichbares wie im amerikanischen Markt im wesentlich kleineren deutschsprachigen Markt erreichen."

Im Buch kommen neben Wilhem Ruprecht Frieling folgende Autoren zu Wort:
Emily Bold, Jürgen Schulze, Brigitte Tholen, Dirk Bongardt, Jonas Winner, Birgit Böckli, Matthias Matting und Michael Erle.


1 Kommentar:

  1. Dankeschön für Deine Empfehlung! Ich freue mich auf weitere Vorschläge und Ideen, um das Buch auszubauen und fortschreiben zu können.

    AntwortenLöschen